Kaminofen Vergleich 2017

Bevor Sie einen Kaminofen kaufen, sollten Sie sich den ausführlicher Kaminofen Vergleich 2017 ansehen. Damit können Sie bereits im Vorfeld Fehler vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen den Fireplace Paris – Dieser kann durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und Qualität überzeugen. Die Kundenbewertungen habe ich Ihnen verlinkt
PlatzModellBewertung**Preis (ca.) 
1Thermia >München<
Fireplace Paris Kaminofen
5 Sterne
✓ Empfehlung 2017
✓ Preis-/Leistungsverhältnis
599 € zum Vergleich
2Hark >Opera B<
Hark Opera-B
4 Sterne1399 €zum Vergleich
3Techfire >Bella<
Techfire Bella
4 Sterne799 €zum Vergleich

Der große Kaminofen Vergleich

Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie beim Kauf eines Kaminofens wirklich achten sollten. Zusätzlich sprechen wir aufgrund anderer ausführlichen Kaminofen Vergleiche konkrete Empfehlungen aus, damit Sie bereits im Vorfeld einen Fehlkauf ausschließen können.

*Zur Empfehlung: Thermia Olympus*

1. Die Verarbeitung:

Verarbeitung beim KaminofenDas sogenannte Spaltmaß ist nicht nur bei einem Fahrzeug maßgebend für die Qualität und die Verarbeitung. Dieses besagt den Abstand der Zwischenräume bei der Kaminofen Tür. Ein weiterer Qualitätsindikator sind die verwendeten Materialien. Diese können beispielsweise Blech oder Guss sein. Hochwertig verarbeitet sollten auch die technischen Regelmöglichkeiten sein. Zudem sollte zum Beispiel die Zuluftsteuerung leicht bedienen können.
Unsere Empfehlung: Achten Sie vor dem Kauf bei anderen Kaminofen Vergleich auch auf den Qualitätsanspruch des Herstellers. Denn hier gilt: Als Hersteller mit einem echten Markennamen und einem guten Ruf hat man einen Namen zu verlieren. Dieses Risiko werden wohl die wenigsten Hersteller eingehen. Weiter spricht für einen Markenhersteller, dass Sie der Service im Reklamationsfall nicht im Stich lassen wird und diese auf einem hohen technischen Niveau produzieren. Beachtet man diese Punkte, liegt unsere Empfehlung bei Buderus Kaminofen oder Olsberg Kaminofen.

2. Der Wirkungsgrad:

Kaminofen mit hohem Wirkungsgrad im TestMöchte man sich einen Kaminofen anschaffen, sollte man sich dies grundsätzlich gut überlegen und darauf achten, dass die Benutzung langfristig ausgelegt ist. Zwar ist das Heizen mit Holz erst einmal billiger als mit anderen Rohstoffen wie Gas, Strom oder Öl, aber der wirkliche Spareffekt macht sich erst nach einiger Zeit bemerkbar, da ja auch das Holz bezahlt werden muss. Mit sehr effizienten Kaminöfen können Sie den Spareffekt aber besonders zeitnah erreichen. Denn besonders hier ist der Wirkungsgrad der Kaminöfen entscheidend.
Unsere Empfehlung lautet aus diesem Grund: Achten Sie bei Ihrem Kaminofen besonders auf den Wirkungsgrad. Dieser sollte mindestens bei 78 Prozent liegen.

3. Die Ausstattung der Kaminöfen:

Olsberg KaminofenSie müssen nicht befürchten, dass wenn Sie mit einem Kaminofen heizen, dies in Stress ausartet – ganz im Gegenteil. Für die meisten Käufer ist das prasselnde Feuer und die dadurch entstehende Gemütlichkeit mehr als nur ein angenehmer Nebeneffekt. Hier verfügen besonders die hochwertigen Kaminöfen über unterschiedliche Möglichkeiten, diesen angenehmen Effekt richtig genießen zu können. Olsberg Kaminöfen bieten hierfür beispielsweise einen automatischen Betrieb der Zuluftsteuerung. Mit dieser können Sie bequem Einfluss auf die Verbrennungsluft haben, die im Brennraum zur Verfügung gestellt wird. Danach kann der Kaminofen die Zugluft dann automatisch regeln. Dies geschieht dann ebenfalls für die abgegebene Wärme.
Wir Empfehlen Ihnen: Bei Ihrem Kaminofen Vergleich sollten sie auf eine Ausstattung achten, die Sie den Kaminofen angenehm bedienen lässt. Dazu gehören beispielsweise Bauart 1 Türe, Scheibenspülung, ein rückstandlose Verbrennung oder auch die automatische Zuluftsteuerung.

*Zur Empfehlung: Thermia Olympus*

4. Die Wahl des richtigen Brennstoffs für Ihren Kaminofen

Holzbriketts für den KaminofenSollten die Gas- und Ölpreise mal wieder ins unermessliche steigen, finden Sie mit einem Kaminofen eine kostengünstige Alternative. Zusätzlich erhalten Sie in Ihren eigenen vier Wänden eine besonders behagliche Wärme. Mit einem Kaminofen können Sie den gerade genutzten Wohnbereich gezielt heizen. Zudem sind Holz- und Kohlebriketts, Holzscheite oder Pellets deutlich günstiger zu haben. Leider sind immer wieder die Besitzer eines Kaminofens enttäuscht von der Heizleistung, da sie diesen mit dem falschen Brennstoff befüllen. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wann welcher Brennstoff wirklich Sinn macht.

5. Die Zertifizierung der Kaminöfen:

Kaminofen geprüft TestDie Ressourcen werden heute immer knapper. Aus diesem Grund liegt es an jedem sich für effizientere Energiekonzepte einzusetzen und die Umweltbelastung möglichst zu reduzieren. Denn übernimmt jeder hierfür die Verantwortung, kommt es am Ende auch jedem selbst wieder zu Gute. Deshalb muss man allerdings nicht auf Lebensqualität verzichten. Ganz im Gegenteil – Unsere Empfehlung lautet deshalb: Achten Sie auf jeden Fall bei einem Kaminofen Vergleich auf anderen Portalen auf eine der Zertifizierungen „DINplus“ und/oder „Geprüft EN 13240“. Diese Zertifizierungen ermöglichen Ihnen problemlos ein Heizen ohne Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen.

Kaminofen mit Holz heizen

Natürlich ist Holz immer noch der Klassiker unter den Brennstoffen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: trockenes und gut abgelagertes Scheitholz lässt sich leicht entzünden, wenn man am Anfang kleine Scheite auflegt. Zusätzlich entwickelt sich bei Holz sehr schnell eine große Hitze. Diese wird von den meisten Besitzern als äußerst angenehm empfunden. Der Nachteil ist, dass dieser Effekt leider auch wieder sehr schnell vorüber ist. Da Scheitholz sehr schnell abbrennt, kann dieser Brennstoff nur für wenige Stunden Wärme liefern. Ein wirkliches Glutbett kann sich auch nur bei den großen Scheiten bilden.

Kaminofen mit HolzAber auch diese halten nur für eine relativ kurze Zeit. Wenn Sie nun auf die Romantik des Feuerspiels verzichten können, greifen Sie lieber zu Hartholzbriketts. Zwar zünden die Briketts langsamer und das Flammenspiel ist nicht so imposant, aber brennen diese einmal, bilden sie ein Glutbett und brennen zudem sehr gleichmäßig ab. Unterluft oder auch ein vorhandenes Glutbett ist hier durchaus sinnvoll. Damit eignen sie sich sehr gut für einen gemütlichen Abend am Kamin, da die entstehende Wäre länger anhalten kann. Dafür müssen Sie in Kauf nehmen, dass die Anfangswärme etwas zögerlicher ist und die Briketts mehr Zeit benötigen.

*Zur Empfehlung: Thermia Olympus*

Kaminofen mit Ethanol im Vergleich

Kaminofen mit Ethanol TestNatürlich gibt es auch noch die Ethanolbetriebenen Öfen. Diese werden aber meist nur zur Dekoration genutzt. Die Vorteile sind: Sie benötigen keine Genehmigung, müssen nichts aufwändig umbauen und Sie können den Platz frei wählen. Sie sind sehr umweltfreundlich und haben vielfältige und durchaus interessante Formen. Der Ratgeber „Wissenswertes vor dem Erwerb von Ethanolkaminen“ gibt Ihnen vor dem Kauf wertvolle Tipps.

Der wasserführende Kaminofen – Worauf sollten Sie achten?

Kaminofen wasserführend TestEin wasserführender Kaminofen ist immer noch etwas teurer als ein normaler Kaminofen. Dies liegt besonders an dem Wärmetauscher, der in den Kaminöfen verbaut ist. Durch den größeren Aufwand an Technik, sollten Sie hier besonders auf einen Marken Kaminofen Hersteller zurückgreifen.

Wenn Sie mit einem wasserführenden Kaminofen ihre Heizung zusätzlich unterstützen, ist dies die optimale Ergänzung oder sogar Alternative für Ihr Haus oder Ihre Wohnung, wenn diese zu wenig Platz für einen Kachelofen bieten. Ein weiterer Vorteil: Holz ist ein regenerativer, einheimischer Energieträger.

Checkliste für wasserführende Kaminofen

  • Wenn Sie einen wasserführenden Kaminofen kaufen, sollten Sie auf die Zertifizierungen achten. Diese sind die DINplus- Zertifizierung, die Stuttgarter Verordnung, die Münchner- und Regensburger Verordnung und der „Blaue Engel“.
  • Vor dem Kauf müssen Sie den Bezirksschornsteinfeger benachrichtigen. Mit ihm sollte dann im Vorfeld die Schornstein-Situation geklärt werden.
  • Wenn Sie sich für einen Kaminofen mit Wasser entscheiden, sollten Sie den Rauchrohranschluss und auch den Aufbau von einem Fachbetrieb durchführen lassen.
  • Lassen Sie im Vorfeld Ihre Heizung und Anlage überprüfen. Diese muss die Möglichkeit bieten, einen Kaminofen mit Wärmetauscher anzuschließen. Dies kann in der Regel der zuständige Installateur.
  • Da die meisten Kaminöfen mit integriertem Wärmetauscher nicht als Alleinheizung genutzt werden können, sollten Sie Ihren Bedarf an Warmluft und Warmwasser prüfen.

Somit ist der Anschluss und der Betrieb dieser Art von Kaminofen schwieriger und sollte von einem Profi durchgeführt werden.

Fazit unseres Kaminofen Vergleich

Für den einfachen schönen Abend am Kamin ist unsere Empfehlungen perfekt. Durch das Preis-/Leistungsverhältnis und der sehr guten Qualität werden Sie sehr lange Freude daran haben. Auch die einfache Montage hat bei anderen im Vergleich überzeugt.

Noch nicht überzeugt? Dann lesen Sie sich die Kundenbewertungen durch 🙂

PlatzModellBewertung**Preis (ca.) 
1Thermia >München<
Fireplace Paris Kaminofen
5 Sterne
✓ Empfehlung 2017
✓ Preis-/Leistungsverhältnis
599 € zum Vergleich
2Hark >Opera B<
Hark Opera-B
4 Sterne1399 €zum Vergleich
3Techfire >Bella<
Techfire Bella
4 Sterne799 €zum Vergleich