Kaminofen aus Speckstein im Vergleich

Lohnt sich der Kauf von einem Kaminofen mit Speckstein?

Kaminofen aus Speckstein Test
Bester Kaminofen aus Speckstein im Vergleich

Bevor man sich für einen Kaminofen entscheidet, informiert man sich zuerst einmal, was es alles für verschiedene Arten gibt. Nach langen Überlegungen entschieden wir uns für einen Specksteinofen, der die Wärme länger im Wohnzimmer halten soll. Bevor wir jedoch in einen Fachhandel gingen und uns dort berieten ließen, fragen wir Bekannte und Freunde, die ebenfalls einen Kaminofen besitzen, um uns ihre Erfahrungen einmal zu Herzen zu nehmen. Vielen von ihnen sagten, dass ein Specksteinkaminofen sehr toll ist, da er die Wärme speichert und somit weniger Brennstoff benötigt wird. Die anderen, die keinen Specksteinofen besitzen, sagten, dass dies absoluter Quatsch ist und diese Öfen nur wegen dem Aussehen gekauft werden.
Wir suchten schließlich einen Ofenbauer auf, der uns dann aufklärte. Dieser meinte, dass der Speckstein sich sehr gut durch seine hervorragende Speicher- und Wärmeleitfähigkeit auszeichnet.

Unser bester Kaminofen mit Speckstein:

Zwar dauert es viel länger, bis sie endlich die gewünschte Wärme erreicht haben, aber die Wärmeausstrahlung wird viel länger und somit auch beständiger an den Raum abgegeben. Man kann also sagen: Je mehr Speckstein im Kaminofen verbaut ist, desto besser und auch deutlicher kann man diesen Effekt sehen. Wenn man von Zierde spricht, dann sind die Specksteinplatten vielleicht ca. 2cm dick und haben keinen wärmespeichernden Effekt.

Specksteinofen „Alicante“ mit 5 KW im Vergleich

Alicante 5 kw KaminofenDaraufhin entschieden wir uns für den „Alicante“ von Fireplace. Bei diesem Modell kann man selbst entscheiden, ob man ihn mit Speckstein ummantelt haben möchte, oder eben nicht. Im Nachhinein muss man sagen, dass es besser gewesen wäre, wenn man den Speckstein auch an der Oberseite gehabt hätte und nicht nur an den Seitenflächen. Denn eins steht fest: Es wird nur der Speckstein warm, der entweder höher oder zumindest auf gleicher Höhe wie die Brennkammer angebracht ist. Doch da uns diese Variante nicht so gefallen hat, haben wir die Specksteinplatte an der Oberseite weggelassen.
Oft hört man ja auch, dass Kaminöfen ohne Speckstein den Vorteil haben, dass man die gewünschte Strahlungs- und Konvektionswäre sehr schnell zur Verfügung hat. Dies können wir auch von unserem Ofen mit Specksteinummantelung sagen. Denn wir hatten immer den Eindruck, dass auch diese sehr schnell warm wird, da die sehr rasche Wärme auch oft über die Scheiben und Teile des Kaminofens abgegeben wird, die nicht mit Speckstein verkleidet sind.




Fazit der Speckstein Kaminofen:

Es ist immer von den persönlichen Vorstellungen abhängig, ob man sich einen Kaminofen mit oder ohne Speckstein zulegt. Die Specksteinöfen haben den Vorteil, dass die Hitze sehr langsam abgegeben wird aber auch sehr schnell aufgenommen wird. Man kann also sagen, dass es zwar langsamer warm wird, aber dafür auch viel länger anhält.

Je mehr man Speckstein um seinen Kamin hat, desto größer ist auch der Effekt der Wärmeerhaltung. Wenn man hingegen den Raum sehr schnell warm haben möchte, dann sollte man sich lieber für einen Kaminofen ohne Speckstein entscheiden.
Was man aber unbedingt beachten sollte ist, dass man beim Kauf eines Specksteinofens damit rechnen muss, dass dieser deutlich teurer ist als der gleiche Kaminofen ohne diesen Speckstein.

Infos über Specksteinöfen

Die Unterschiede zu normalen Kaminöfen sind sehr offensichtlich. Durch die Verwendung von Speckstein ist die Wärmespeicherkapazität deutlich höher als bei normalen Kaminöfen, da dieser den Raum auch noch lange Zeit nach erlöschen der Glut warm hält. Auch muss man erwähnen, dass so die Verbrennungsgefahr am Äußeren des Kamins sehr gering gehalten ist.

Längeres Wärmespeichervermögen und edles Design

Specksteinofen mit AutomatikMan muss zwar sagen, dass das Aufheizen dieses Specksteins deutlich länger dauert als bei einem gewöhnlichen Kaminofen, doch ist der Ofen einmal aufgeheizt, gibt er die Wärme über viele Stunden langsam und vor allem kontinuierlich an die Umgebung ab. Somit kann man abends beruhigt ins Bett gehen und dann am nächsten Morgen immer noch die angenehme Wärme des Specksteinofens spüren. Bei sehr guter Befeuerung des Ofens kann man die Wärme bis zu 24 Stunden erhalten.

Fakt ist auch, dass Speckstein als Naturmaterial kaum eine Funktion hat. Nur in Kombination mit einem anderen Material sieht er sehr edel aus und wird deshalb auch sehr gerne im Wohnraum genutzt. Durch die verschiedenen Kombinationen ist die Optik sehr gut an verschiedene Räume anpassbar und kann somit nach Belieben gestaltet werden. Der Hersteller „Wamsler“ bietet sehr hochwertige Produkte an, die zudem auch sehr beliebt sind und natürlich auch in verschiedenen Modellen angeboten werden.
Wenn man in einer Altbauwohnung wohnt und sich einen Specksteinofen zulegen möchte, sollte man das Gewicht nicht außer Acht lassen.

Neben dem Raumheizverhalten sollte man auch auf den Durchmesser der Anschlussstelle des Rauchrohres achten, da dies meistens ein sehr entscheidendes Kriterium ist. Man muss auch sagen, dass für eine optimale Verbrennung die Luftzufuhr sehr abhängig von der Raumluft ist. In luftdichten Neubauten genügt es meistens nicht, denn dort bekommen die Kamine ihre benötige Zuluft durch eine externe Quelle, wie zum Beispiel einer Rohrleitung oder über eine vorhandene Leitung im Schornstein.
Ein weiterer Vorteil von Specksteinöfen ist, dass man ihn neben dem CO2 neutralem Holz auch mit anderen Rohstoffen betreiben kann, wie zum Beispiel mit Braunkohle. Empfehlenswert sind Kaminöfen mit einem sehr hohen Wirkungsgrad, da dieser den tatsächlich nutzbaren Teil der Brennstoffenergie beschreibt.




Kaminofen Fireplace

Kaminofen Fireplace aus Speckstein
Vergleichssieger aus Speckstein

Für viele ist der eigene Kamin ein Zeichen von hoher Wohnkultur. Man setzt es mit prasselndem, gemütlichen Kaminfeuer und langanhaltender und natürlicher Wärme in Verbindung. Diese tolle Panoramasicht können sie ganz einfach nach Hause holen und zwar mit dem Kaminofen „Alicante“ von Fireplace. Mit diesem Modell können sie das knisternde Feuer und die angenehme Wärme auch in Ihrem Wohnzimmer genießen. Dabei ist es egal, ob es Draußen regnet, schneit oder die Kälte Einzug hält. Es handelt sich hierbei um einen Zeitbrandofen, der hauptsächlich zum Dauerbetrieb geeignet ist.

Mit seinem innovativen Fier Ökol. Plus-System ist die gezielte Zufuhr von Brennluft und eine optimale und vor allem umweltschonende Verbrennung mit sehr hohem Wirkungsgrad garantiert. Abgegeben wir die Wärme zusätzlich durch die doppelwandige Konstruktion des Konvektionsraumes. Dieser Kaminofen verfügt außerdem über ein Holz- und Wärmefach, was mit einer Specksteinverkleidung ausgefüllt ist, um diese Wärme effizient zu speichern. Dieser Ofen ist schon heute das Produkt der Zukunft und wir immer mehr von Bedeutung sein. Die Emissionsbestimmungen, die es ab 2016 in Europa gibt, werden jetzt schon von diesem Kaminofen unterschritten.

Unser bester Kaminofen mit Speckstein: