Archiv der Kategorie: Sidebar

Kaminofen aus Speckstein im Vergleich

Lohnt sich der Kauf von einem Kaminofen mit Speckstein?

Kaminofen aus Speckstein Test
Bester Kaminofen aus Speckstein im Vergleich

Bevor man sich für einen Kaminofen entscheidet, informiert man sich zuerst einmal, was es alles für verschiedene Arten gibt. Nach langen Überlegungen entschieden wir uns für einen Specksteinofen, der die Wärme länger im Wohnzimmer halten soll. Bevor wir jedoch in einen Fachhandel gingen und uns dort berieten ließen, fragen wir Bekannte und Freunde, die ebenfalls einen Kaminofen besitzen, um uns ihre Erfahrungen einmal zu Herzen zu nehmen. Vielen von ihnen sagten, dass ein Specksteinkaminofen sehr toll ist, da er die Wärme speichert und somit weniger Brennstoff benötigt wird. Die anderen, die keinen Specksteinofen besitzen, sagten, dass dies absoluter Quatsch ist und diese Öfen nur wegen dem Aussehen gekauft werden.
Wir suchten schließlich einen Ofenbauer auf, der uns dann aufklärte. Dieser meinte, dass der Speckstein sich sehr gut durch seine hervorragende Speicher- und Wärmeleitfähigkeit auszeichnet.

Unser bester Kaminofen mit Speckstein:

Zwar dauert es viel länger, bis sie endlich die gewünschte Wärme erreicht haben, aber die Wärmeausstrahlung wird viel länger und somit auch beständiger an den Raum abgegeben. Man kann also sagen: Je mehr Speckstein im Kaminofen verbaut ist, desto besser und auch deutlicher kann man diesen Effekt sehen. Wenn man von Zierde spricht, dann sind die Specksteinplatten vielleicht ca. 2cm dick und haben keinen wärmespeichernden Effekt.

Specksteinofen „Alicante“ mit 5 KW im Vergleich

Alicante 5 kw KaminofenDaraufhin entschieden wir uns für den „Alicante“ von Fireplace. Bei diesem Modell kann man selbst entscheiden, ob man ihn mit Speckstein ummantelt haben möchte, oder eben nicht. Im Nachhinein muss man sagen, dass es besser gewesen wäre, wenn man den Speckstein auch an der Oberseite gehabt hätte und nicht nur an den Seitenflächen. Denn eins steht fest: Es wird nur der Speckstein warm, der entweder höher oder zumindest auf gleicher Höhe wie die Brennkammer angebracht ist. Doch da uns diese Variante nicht so gefallen hat, haben wir die Specksteinplatte an der Oberseite weggelassen.
Oft hört man ja auch, dass Kaminöfen ohne Speckstein den Vorteil haben, dass man die gewünschte Strahlungs- und Konvektionswäre sehr schnell zur Verfügung hat. Dies können wir auch von unserem Ofen mit Specksteinummantelung sagen. Denn wir hatten immer den Eindruck, dass auch diese sehr schnell warm wird, da die sehr rasche Wärme auch oft über die Scheiben und Teile des Kaminofens abgegeben wird, die nicht mit Speckstein verkleidet sind.




Fazit der Speckstein Kaminofen:

Es ist immer von den persönlichen Vorstellungen abhängig, ob man sich einen Kaminofen mit oder ohne Speckstein zulegt. Die Specksteinöfen haben den Vorteil, dass die Hitze sehr langsam abgegeben wird aber auch sehr schnell aufgenommen wird. Man kann also sagen, dass es zwar langsamer warm wird, aber dafür auch viel länger anhält.

Je mehr man Speckstein um seinen Kamin hat, desto größer ist auch der Effekt der Wärmeerhaltung. Wenn man hingegen den Raum sehr schnell warm haben möchte, dann sollte man sich lieber für einen Kaminofen ohne Speckstein entscheiden.
Was man aber unbedingt beachten sollte ist, dass man beim Kauf eines Specksteinofens damit rechnen muss, dass dieser deutlich teurer ist als der gleiche Kaminofen ohne diesen Speckstein.

Infos über Specksteinöfen

Die Unterschiede zu normalen Kaminöfen sind sehr offensichtlich. Durch die Verwendung von Speckstein ist die Wärmespeicherkapazität deutlich höher als bei normalen Kaminöfen, da dieser den Raum auch noch lange Zeit nach erlöschen der Glut warm hält. Auch muss man erwähnen, dass so die Verbrennungsgefahr am Äußeren des Kamins sehr gering gehalten ist.

Längeres Wärmespeichervermögen und edles Design

Specksteinofen mit AutomatikMan muss zwar sagen, dass das Aufheizen dieses Specksteins deutlich länger dauert als bei einem gewöhnlichen Kaminofen, doch ist der Ofen einmal aufgeheizt, gibt er die Wärme über viele Stunden langsam und vor allem kontinuierlich an die Umgebung ab. Somit kann man abends beruhigt ins Bett gehen und dann am nächsten Morgen immer noch die angenehme Wärme des Specksteinofens spüren. Bei sehr guter Befeuerung des Ofens kann man die Wärme bis zu 24 Stunden erhalten.

Fakt ist auch, dass Speckstein als Naturmaterial kaum eine Funktion hat. Nur in Kombination mit einem anderen Material sieht er sehr edel aus und wird deshalb auch sehr gerne im Wohnraum genutzt. Durch die verschiedenen Kombinationen ist die Optik sehr gut an verschiedene Räume anpassbar und kann somit nach Belieben gestaltet werden. Der Hersteller „Wamsler“ bietet sehr hochwertige Produkte an, die zudem auch sehr beliebt sind und natürlich auch in verschiedenen Modellen angeboten werden.
Wenn man in einer Altbauwohnung wohnt und sich einen Specksteinofen zulegen möchte, sollte man das Gewicht nicht außer Acht lassen.

Neben dem Raumheizverhalten sollte man auch auf den Durchmesser der Anschlussstelle des Rauchrohres achten, da dies meistens ein sehr entscheidendes Kriterium ist. Man muss auch sagen, dass für eine optimale Verbrennung die Luftzufuhr sehr abhängig von der Raumluft ist. In luftdichten Neubauten genügt es meistens nicht, denn dort bekommen die Kamine ihre benötige Zuluft durch eine externe Quelle, wie zum Beispiel einer Rohrleitung oder über eine vorhandene Leitung im Schornstein.
Ein weiterer Vorteil von Specksteinöfen ist, dass man ihn neben dem CO2 neutralem Holz auch mit anderen Rohstoffen betreiben kann, wie zum Beispiel mit Braunkohle. Empfehlenswert sind Kaminöfen mit einem sehr hohen Wirkungsgrad, da dieser den tatsächlich nutzbaren Teil der Brennstoffenergie beschreibt.




Kaminofen Fireplace

Kaminofen Fireplace aus Speckstein
Vergleichssieger aus Speckstein

Für viele ist der eigene Kamin ein Zeichen von hoher Wohnkultur. Man setzt es mit prasselndem, gemütlichen Kaminfeuer und langanhaltender und natürlicher Wärme in Verbindung. Diese tolle Panoramasicht können sie ganz einfach nach Hause holen und zwar mit dem Kaminofen „Alicante“ von Fireplace. Mit diesem Modell können sie das knisternde Feuer und die angenehme Wärme auch in Ihrem Wohnzimmer genießen. Dabei ist es egal, ob es Draußen regnet, schneit oder die Kälte Einzug hält. Es handelt sich hierbei um einen Zeitbrandofen, der hauptsächlich zum Dauerbetrieb geeignet ist.

Mit seinem innovativen Fier Ökol. Plus-System ist die gezielte Zufuhr von Brennluft und eine optimale und vor allem umweltschonende Verbrennung mit sehr hohem Wirkungsgrad garantiert. Abgegeben wir die Wärme zusätzlich durch die doppelwandige Konstruktion des Konvektionsraumes. Dieser Kaminofen verfügt außerdem über ein Holz- und Wärmefach, was mit einer Specksteinverkleidung ausgefüllt ist, um diese Wärme effizient zu speichern. Dieser Ofen ist schon heute das Produkt der Zukunft und wir immer mehr von Bedeutung sein. Die Emissionsbestimmungen, die es ab 2016 in Europa gibt, werden jetzt schon von diesem Kaminofen unterschritten.

Unser bester Kaminofen mit Speckstein:

Kaminofen mit Backfach – Vergleich

Mit einem Kaminofen mit integriertem Backfach kombinieren Sie das Angenehme mit dem Nützlichen. Sie können mit ihm leckere Speisen zubereiten und gleichzeitig für eine angenehme Wärme sorgen. Diese Kombination sorgt sicherlich für einen entspannten und gemütlichen Abend.

Was ist ein Backfach & Worauf muss geachtet werden

Kaminofen mit Backfach im TestDas Backfach ist eine im Kaminofen gesondert vorhandene Kammer. In der Regel kann sie verschlossen werden. In der Kammer kann es zu Temperaturen von über 250Grad Celsius kommen. Hier ist also Vorsicht geboten. Damit die Gerichte überall gleich warm sind, ist eine Erhitzung des Backfaches von mehreren Seiten nötig.

Außerdem sollte das Backfach über eine dicht schließende Tür verfügen. Sonst lassen sich die höheren Temperaturen schlecht realisieren. Im Gegensatz zu anderem Zubehör wie Pufferspeicher oder eine Bodenplatte, lässt sich das Backfach nach dem Kauf meist nicht mehr nachrüsten. Sie müssen sich also schon vor dem Kauf entscheiden, ob Sie gerne ein Backfach in Ihrem Kaminofen hätten. Danach lässt sich das Ganze leider meistens nicht mehr einbauen.
Es gibt auch die Möglichkeit eines Warmhaltefaches. Dieses ist im Gegensatz zum Backfach allerdings nicht vollständig geschlossen, so dass weniger Wärme entwickelt wird.

*Zum Kaminofen mit Backfach: LINESTOVES P300*

Kaminofen mit Herdplatte

Kaminofen mit HerdplatteAuf einem Heizungsherd kann gekocht werden, außerdem weist er mit einem integrierten Backfach auf. Das ist allerdings noch nicht alles, da er sich auch für den Abbrand von Brennmaterial eignet. Somit hat er eine Sonderstellung bei den Kaminöfen inne, da er noch erweiterte Funktionen als nur das Kochen hat. Er wird außerdem auch noch Küchenherd genannt.

Er verfügt außerdem noch über ein verstellbares Rost, was die anderen Backfächer auch nicht aufweisen können. Bei einem normalen Kaminofen mit Backfach ist dieses ein fester Bestandteil von Metallgehäuse und Steinummantelung.

Beim Heizungsherd ist das Rost individuell einstellbar, wodurch auch der Brennraum einstellbar ist. Der Heizungsherd ist somit auch im Sommer nutzbar, da der Brennraum sehr weit verkürzt werden kann. Man kann das Glutnest einfach direkt unter der Herdplatte platzieren. So entsteht nicht so viel Wärme und man kann den Herd auch im Sommer nutzen.

*Zum Kaminofen mit Backfach: LINESTOVES P300*

Backen & Braten mit Küchenherd, Heizungsherd und Backfach

Backfach für den KaminofenDen oben beschriebenen Vorteil des verstellbaren Rostes hat der Kaminofen mit normalem Backfach nicht. Dafür kann man hier die Temperatur im Backfach durch das Heizverhalten beeinflussen. Dadurch gelingen vor allem Gerichte mit Kruste im Backfach hervorragend. Hierzu lohnt es, sich auf den bekannten Kochseiten im Internet Tipps für das besonders gute Gelingen zu suchen.

Da es bei dieser Art von Backofen keine Oberhitze gibt, muss im Backraum eine Mindesttemperatur von 250 Grad Celsius herrschen. Nur so kann man gut durch gegarte Gerichte genießen und eine schöne Krustenbildung erreichen.




Kaminofen mit Backofen

Gerade in der dunklen Jahreszeit, wenn es draußen sehr dunkel und kalt ist, ist so ein Kaminofen im Wohnzimmer ein echter Seelentröster. Er strahlt Wärme und Licht aus und ist so der behagliche Mittelpunkt eines Wohnzimmers. Um zu diesem stimmungsvollen Abend auch passende Gerichte zu kreieren, bietet sich ein Kaminofen mit Backofen an. Das ist ein neuer Trend, der gerade Deutschland erreicht.

Integriertes Backfach für hochwertigen Genuss

Wärmespeicher für den KaminSo ein Backofen im Kamin nutzt einfach die bereits vorhandene Wärme des Kamins zum Backen und Kochen. Man kann hier beispielsweise sehr gut Brot, Gratins oder Pizza zubereiten.

Braucht die Speise allerdings Temperaturen von über 250 Grad ist das mit dem Backofen im Kamin leider nicht machbar. Hier muss dann auf die besondere Atmosphäre verzichtet und der herkömmliche Backofen verwendet werden. Man kann den Backofen allerdings auch gut für heiße Getränke nutzen oder kleinere Speisen nutzen. Eine frisch gebrühte Tasse Tee aus dem Kaminbackofen schmeckt dreimal so gut wie normaler Tee.

*Zum Kaminofen mit Backfach: LINESTOVES P300*

Abzüge bei der Leistung

Die Möglichkeit hohe Temperaturen zu erreichen, sind beim Kaminofen mit Backfach einfach vom Modell und von der Größe des Raumes abhängig. Um die ideale Kochleistung zu erreichen, sollte hier also in jedem Fall ein Profi hinzugezogen werden. Dieser kann Sie beraten und bei der Wahl des richtigen Gerätes helfen, damit alles auch reibungslos und so, wie Sie sich das vorstellen, funktioniert.

Der Geschmack

Ob Ihnen jetzt normal zubereitete Speisen oder Speisen aus dem Kamin besser schmecken, ist sicherlich Geschmackssache. Die Zubereitung der Speisen über dem Kamin ist jedoch vollkommen unbedenklich. Giftige Dämpfe kommen mit den Speisen nicht in Berührung.
Es ist natürlich gerade für Männer ein sehr gutes Gefühl, dass Fleisch über einem offenen Feuer zuzubereiten. Auch viele Sterneköche schwören auf dem Geschmack und diese Art der Zubereitung.




Geeignet nicht für jeden

Wasserführend mit BackfachEin Kamin mit Backofen lohnt Sie für sie nur unter bestimmten Voraussetzungen. Sie sollten zunächst über die benötigten Räumlichkeiten verfügen. Das Zimmer, in dem der Kamin steht, sollte über eine ausreichende Größe verfügen. Die Sitzplätze müssen relativ weit vom Kamin abstehen. So geht vielleicht auch ein Stück Gemütlichkeit für den Einzelnen verloren.

Ein vollwertiger Ersatz für einen herkömmlichen Backofen ist der Kamin mit Backofen ebenfalls nicht. Es geht einfach nicht so schnell und gerade für mehrere Speisen würde es einfach zu lange dauern. Kleinere Snacks und Zwischenmahlzeiten kann man damit jedoch sehr gut zubereiten. Wenn Sie zusätzlich noch die Option für einen wasserführenden Kaminofen einplanen, so empfehlen wir einen Profi für den Anschluss zu informieren

Der Kauf eines Kamins mit Backfach

Fühlen Sie sich von der Möglichkeit, ihre Speisen in Ihrem Kamin über offenem Feuer zuzubereiten jetzt angezogen, können Sie den Kauf entweder bei einem Händler in der Nähe oder im Internet abwickeln. Empfehlen sollte man immer den Kauf beim Händler in der Nähe, da hier einfach eine bessere Beratung und Abstimmung auf ihre Wohnung erfolgen kann. Finanziell gibt es selbstverständlich große Unterschiede. Der Preis beginnt bei ca. 1000€.

Testsieger mit BackfachBei uns finden Sie in unserer Kategorie Kaminofen mit Backfach eine große Auswahl an Modellen. Das Zubereiten der Speisen über dem offenen Kamin kann sie durchaus in archaische Zeiten zurückführen. Schon immer wurde das Essen über dem Feuer zubereitet. Das Essen aus dem Kamin hat auch einen ganz besonderen Charme und ist ein besonderes Erlebnis. Hinzu kommt ja auch noch das prasselnde Kaminfeuer, das den Raum sowieso verschönert und gemütlicher macht.
Eine sehr schöne Art einen Abend ausklingen zu lassen ist sicherlich frischer Tee, ein warmes Feuer und selbst zubereitete Speisen aus dem Kaminofen.

Durchstöbern Sie gerne unser Sortiment und finden Sie den für sie passenden Kaminofen mit Backfach. Ob der Kaminofen Gaia forno von La Nordica mit einer hellen Korpusverkleidung und einem zusätzlichen Backfach auf drei Ebenen oder der Kaminofen von Pallas Back mit praktischem Backfach und drei Herdplatten. Bei unserer großen Auswahl an Kaminöfen mit Backfach ist bestimmt auch für Sie das passende dabei.

*Zum Kaminofen mit Backfach: LINESTOVES P300*

zurück zum Kaminofen Vergleich 2016

Drehbarer Kaminofen im Vergleichsbericht

Kaminofen drehbar TestEin drehbarer Kaminofen, na das klingt nach etwas Besonderem, oder? Was, noch nie davon gehört? Von Kaminöfen hören wir ja des Öfteren. Damit verbinden wir eine gemütliche Atmosphäre im Wohnzimmer. Ein großes Wohnzimmer mit einem netten Bücherregal und einem größeren Kaminofen der hübsch zu beobachten ist, allerdings in der Ecke starr steht. Da wir im anderen Sichtwinkel des Wohnzimmers sitzen, bekommen wir das Feuerspektakel kaum mit. Hier ist der drehbare Kaminofen eine wirksamere Möglichkeit Feuerfunken beobachten zu können.

Unsere Empfehlung für einen Kaminofen der drehbar ist:

Kaminofen drehbar mit raumluftunabhängiger Zuluft

Denn dieser Ofen lässt sich in verschiedene Richtungen drehen, sodass wir von der Couch aus, aber auch vom Bücherregal, also von jedem Winkel des Wohnzimmers aus, das Spektakel begutachten können. Wie funktioniert Kaminofen drehbar mit raumluftunabhängiger Zuluftdenn das Ganze? Der drehbare Kaminofen ist dafür bekannt, dass sein Sockel fest am Boden steht, der Feuerraum sich jedoch in verschiedenste Richtungen und Winkel drehen lässt.

Der Drehradius, das heißt wie weit sich dieser Raum drehen lässt, ist sehr individuell. Die Hersteller bieten nämlich Kaminöfen mit unterschiedlichen Radien an. Besonders gut geeignet ist so ein Ofen, wenn man ihn zwischen zwei Räumen aufstellen möchte. So ist es möglich, von jedem Raum die Gemütlichkeit hautnah mitzubekommen.




In welchen Formen und Farben ist der drehbare Kaminofen erhältlich?

Dieses Highlight des Wohnzimmers gibt es in verschiedensten Formen, je nach Geschmack findet sich für jederlei Person etwas. Es offerieren sich runde Formen, rechteckige Formate wie in etwas ein Fernsehformat und noch viele andere. Die Farbtöne sind ebenfalls breit gefächert erhältlich, in einem klassischem schwarz, einem silbergrau sowie einem eleganten Bordeaux. Jede Farbe ist speziell, das eine wirkt elegant, das andere klassisch.

Die Leistung eines drehbaren Kaminofen

Auch die Leistung ist herstellerbedingt unterschiedlich. Die Qualität der Hersteller Hark, Justus, Nordica und Wamsler überzeugen äußerst. Sie haben die Wahl zwischen einer sieben sowie neun kW Nennwärmeleistung. Diese sensationellen Kaminöfen sehen also nicht nur gut aus, sie können auch etwas! Außerdem erfüllen sie die Sicherheitsstandards, falls das Ihre Angst wäre!

Drehbar mit Speicher

Drehbarer Kaminofen mit SpeicherWichtig zu erwähnen ist, dass Sie zu Hause einen installierten Rauchabzug haben müssen, der zum Schornstein führt. Falls das alles in Ihrem Haus der Fall ist, steht dem Kauf dieses warmen Ofens nichts mehr im Wege. Denn vergessen Sie nicht, er sieht nicht nur atemberaubend aus, er wärmt auch. Vor allem an diesen kalten Wintertagen, wie wir sie so oft erleben, bietet der drehbare Ofen eine großartige Atmosphäre für Jung und Alt. Ein romantisches Abendessen vor dem Ofen für junge, verliebte Teenies oder ein gemütlicher Fernsehabend nach dem stressigen Arbeitstag für die Erwachsenen – alles ist möglich!

Unsere Empfehlung für einen Kaminofen der drehbar ist:

Zurück zum Kaminofen Vergleich  2016

Kaminofen aus Sandstein verglichen

Sandsteinofen von Contura

Sandstein besteht aus Sandkörnern, die miteinander verkettet werden und somit ein Sediment ergeben. Vorwiegend aus Quarz, Kalk oder Eisen werden solche Gesteine hergestellt. Je nach dem wie man diese Materialien anordnet ergibt sich eine Struktur im Material, welche sich immer unterschiedlich veräußerlichen kann, was auch die Farbe und die Qualität des Stoffes betrifft .

Weiche und lebendige Strukturen

Kaminofen aus Sandstein TestHier ist das Gestein in einer ebenen Oberfläche zu sehen, welche auch oft mit Wellen versehen werden kann. Die eigentliche Umgebung des Gesteins, wie Fossilien, ist oft auch im bearbeiteten Material zu sehen. In Form von sedimentären Abdrücken erscheinen diese auf der Oberfläche und geben Aufschluss auf die eigentliche Herkunft des Gesteins.

Bei jeder Art von Sandstein erkennt man diese Art von naturgeprägtem Einfluss, sowohl in der abgebildeten Form, als auch in dem Kaminofenmodell. Und genau hier liegt die Einzigartigkeit den der Sandstein mit sich trägt. Die Individualität durch die Einzigartigen Prägungen.

Unser bester Kaminofen aus Sandstein:

Kaminofen mit Sandsteinverkleidung

Die Herstellung von Kaminen aus Naturstein existiert schon seit Jahrhunderten und ist um einiges verbreiteter als die Methode durch Marmor oder handelsübliche Kacheln. Aber obwohl diese Methode der Kaminherstellung um einiges älter ist, ist sie nicht veraltet, denn auch hier werden modernste Heizmethoden angewandt und zum aufheizen eines Natursteinkamins benutzt, ebenso wie in einem Marmorkamin. Doch im Vergleich zu den neueren Modellen können die Natursteine zu einer individuellen Form geschliffen und verarbeitet werden.




Techfire Aldebaran Natursteinkamine und Steinkamine

SandsteinverkleidungAber nicht nur pure Formen der Materialien werden genutzt. Auch die Herstellung von Mischkaminen, wie zum Beispiel aus einer Art Marmor und Sandstein sind möglich. Jeder Bestandteil eines Kamins kann individuell, je nach Käufer, angepasst werden. Und genau hier liegt der nächste Vorteil von Sandstein, denn dieser Passt sich dem Wohnstil des Besitzers an. Und genau auf diese Variationen legt Hark wert und passt sie nach Belieben an, sodass jeder Käufer sich seinen Kamin nach seinen Wünschen anpassen kann.

Unser bester Kaminofen aus Sandstein:

zurück zum Kaminofen Vergleich

Kaminofen mit Wärmespeicher Vergleich

Kaminofen mit Wärmespeicher TestIch weiß ja nicht warum, aber pünktlich mit Erscheinen der Werbeprospekte von diversen Baumärkten erschien auch ein Testbericht der Stiftung Warentest zum Thema Kaminöfen.
Wenn ich mein Heizungssystem umstellen oder erweitern möchte befasse ich mich damit bevor die Heizperiode anfängt bzw. die kalte Jahreszeit vor der Tür steht, damit ich genau für diese Zeit gerüstet bin und ich es mir vor dem Kamin gemütlich machen kann während andere noch suchen und rumwerkeln.




Als erstes sollte man sich überlegen ob es sich um eine Erweiterung des bestehenden Heizsystems oder einen kompletten Austausch desselbigen handeln sollte.
Je nachdem kann man sich dann entsprechend im Fachhandel und bei seinem Schornsteinfegermeister erkundigen. Denn in einigen Regionen gilt es zunächst auch eine Genehmigung für das eine oder andere Heizsystem von seinem Schornsteinfegermeister einzuholen.

Ist ein Kaminofen mit Wärmespeicher sinnvoll?

Von 19 verglichenen Kaminöfen wurden 7 mit der Note Gut bewertet, 8 mit Befriedigend, 2 mit Mangelhaft und 2 mit Ausreichend bewertet.
Nun braucht der Eine einen Kaminofen nur als Dekoration der Andere, sinnvoller Weise, als Heizung.
Auf jeden Fall muss solch ein Vorhaben gut geplant werden, damit auch die Freude und der Zweck langfristig erhalten bleibt.

Kaminofen mit Wärmespeicher und Backfach
Mit Wärmespeicher und Backfach

Da die altherkömmlichen, offenen Kamine nicht mehr den Sicherheitsbestimmungen entsprechen und auch nicht die gewünschte Heizkraft erreichen sowie auch gesundheitlich gefährlicher sind wurden die neuen Kaminsysteme mit Glastüren und verschiedenen Warmluftverteilsystemen ausgestattet.
Leider herrscht immer noch die Meinung vor, dass Heizkamine der massiven Bauart länger brauchen um einen Raum auf die entsprechende Temperatur zu bringen, kommt es doch auf das Material an das dabei verwendet wird.
Beachten Sie bitte auch, dass im Regelfall der Kaminofen auch vom Schornsteinfegermeister Ihrer Region abgenommen werden muss bevor er in Betrieb gehen kann.
Also ausführlich informieren und beraten lassen ist das A und O davor.

Unsere Empfehlung für einen Kaminofen mit Wärmespeicher:

Kaminöfen mit Wärmespeicher – auch kurz Speicheröfen genannt

Um die Speicherkapazität zu erhöhen bzw. die Wärmespeicherung zu verlängern hat man sich auf das alte System des guten alten Kachelofens besonnen.
So werden zusätzliche Speicherblöcke, oberhalb des Brennraumes, integriert.
Wer schon mal im Besitz eines alten Kachelofens war mag sich vielleicht entsinnen, dass der Ofen auch nach Beendigung des Verbrennvorganges noch einige Stunden entsprechende Wärme abgegeben hat. Genau das passiert nun bei den modernen Speicheröfen auch, eben durch die zusätzlichen Speicherblöcke oberhalb des Brennraumes.

Speicherofen TestBei einem Speicherofen bestehen die zusätzlichen Speicherkerne aus speziellem wärmespeicherndem Material, dies ist im Normalfall Schamottsteine, die auch schon beim Kachelofen Anwendung fanden bzw. finden. Aber auch Natursteine finden teilweise Anwendung.
Die Brennkammertüren bestehen, heutzutage, aus feuerfestem Glas. Wohingegen beim alten Kachelofen noch Gusseiserne Türen ihren Dienst versahen und die man auch manchmal nachts noch glühen sehen konnte.

Die Glastüren haben natürlich den Vorteil, dass man den uneingeschränkten Blick auf das lodernde, knisternde Feuer genießen kann.
Beachten Sie bitte UNBEDINGT das Fassungsvermögen an Brennmaterial des Brennraumes und halten Sie sich auch daran, da es sonst sehr schnell zu unliebsamen Überraschungen kommen kann. Wie heisst es doch so schön? Manchmal ist weniger mehr.

Wie erfolgt nun eigentlich die Wärmespeicherung?

Das ist ganz einfach. Die erhitzte Luft erhitzt die Speicherkerne, die dann die Wärme langsam an die kühlere Umgebung abgeben.
Nun können Sie, mittels eingebauter Klappen und Luftkanälen selbst bestimmen wie viel von der warmen Luft und wohin sie gehen soll.

Speicher-Kaminöfen mit langer Wärmespeicherung

Kaminofen mit langer WärmespeicherungFür die modernen Niedrigenergiesparhäuser sind diese Öfen am besten geeignet, da die Häuser weniger Heizenergie benötigen. Speicher-Kaminöfen speichern die Wärme länger und geben sie, demzufolge, auch länger ab.
Die Holzummantelten Türgriffe und Lüftungsregler verleihen nicht nur ein schöneres Aussehen sonder haben auch noch den Vorteil, dass sie nicht so heiß werden wie die Griffe und Regler aus Metall bei anderen Öfen.
Beim modernen Speicher-Kaminofen kann man zwischen der Variante mit zusätzlich integrierten Speicherkernen oder der Specksteinverkleidung( als Speichermaterial der Wärme) wählen.
Austroflamm hat einen speziellen Speicher-Kaminofen Namens KOKO auf den Markt gebracht.




Dieser Ofen hat, wie auch schon die meisten der alten Kachelöfen, über dem Feuerraum einen kleinen Raum der sich hervorragend zum warmhalten von Kaffee, Tee oder Speisen eignet.

Die Variante KOKO Xtra wurde an dieser Stelle mit einem integrierten Wärmespeicher ausgestattet, was auch optisch einen guten Eindruck macht. Allerdings ist der Schieberegler aus Eisen. Also VORSICHT HEISS.

Konvektionswärme durch Wärmespeicher?

KonvektionswärmeKonvektionswärme ist im Grunde genommen die durch die Speicherkerne oder -elemente abgegebene erwärmte Luft.
Die kann man nun mittels Luftschächten und Regulierungsklappen entsprechend leiten und verteilen. Je nach Einstellung der Regulierungsklappen hält die Wärmeversorgung länger oder kürzer vor.
FAZIT: Je nach Menge und Art der Speicherkerne oder -elemente erhöht oder verringert sich die Heizdauer.

Fazit KOKO Xtra

Der KOKO Xtra überzeugt durch sein schlichtes, dezentes Design und seine Leistung. Ob der Preis von ca. 3.000,- Euro angemessen ist sollte jeder für sich entscheiden.
Soll doch so ein Ofen nicht nur was fürs Auge sein sondern auch einen Zweck erfüllen.

Speckstein-Kaminofen, Naturstein-Kaminofen und Schamottstein-Kaminofen

Speckstein KaminofenWas ist das denn? Hab ich mich zuerst gefragt. Muss ich den mit Speckstein heizen?
Ist natürlich nur als Scherz gemeint. Natürlich weiß auch ich, dass ich Speckstein nicht als Brennmaterial verwenden kann.

Speckstein und Natursteine (wie z. Bsp. Granit) werden als Speicherelement in Form der Außenverkleidung verwendet. Dies gibt ein herrliches, teilweise nostalgisches Design und Ambiente. Schamottsteine, und da muss ich mich schon wieder auf den guten alten Kachelofen berufen, wird im Inneren des Ofens als Speicherkern verwendet.
Für eine lange Lebensdauer ist bei diesen Varianten die richtige und sorgfältige Pflege enorm wichtig.

Kann man die Wärmespeicherung nachrüsten?

Drehbar mit WärmespeicherAlle hierfür notwendigen Informationen erhalten Sie bei Ihrem Kaminofenbauer Ihres Vertrauens. Auf jeden Fall sollten Sie die Installation, egal von welchem Ofen, durch ein renommiertes Fachgeschäft oder besser Kaminofenbauer durchführen lassen.

Schamottsteine sind bis zu 1.500 Grad Celsius hitzebeständig, leicht auswechselbar und leicht nachrüstbar.

Natürlich ist auch das Nachrüsten der Außenverkleidung mit Speckstein, Granit oder einem anderen Naturstein möglich. Alles eine Frage des Preises.
Am häufigsten wird, bei der Außenverkleidung, auf Speckstein zurückgegriffen, da er langlebiger ist und in vorgefertigten Platten erhältlich ist.
Die Reinigung bei Speckstein und Natursteinen erfolgt, mühelos, mittels eines Lappens und lauwarmen Seifenwassers. Auch kleinere Kratzer auf Speckstein sind leicht zu beseitigen, mittels sehr feinem Sandpapier.
ACHTUNG: Bei zu grobem Sandpapier gibt es mehr Kratzer.
Abschließend den Speckstein feucht polieren.

Unsere Empfehlung für einen Kaminofen mit Wärmespeicher:

zum Kaminofen Vergleich 2016